Kooperationstag 2015


Programm

Flyer mit Gesamtprogramm

 

Hier finden Sie Impressionen vom Koop-Tag 2015 sowie die Präsentationen aus Hauptvortrag und Workshops.

Des Weiteren haben wir einen Pressespiegel eingerichtet.

Matthias Löb, Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, begrüßte die Teilnehmenden sowie die Referentinnen und Referenten im Landeshaus in Münster.

 

NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens war per Videobotschaft zugeschaltet.


Armin Koeppe von der ginko Stiftung für Prävention/Mülheim, eröffnete im Namen der Kooperationspartnerinnen und -partner den Koop-Tag.

Hauptvortrag

Den Hauptvortrag hielt Dr. phil. Eva Baumann, Kommunikationswissenschaftlerin an der Universität Bielefeld. Ihr Thema lautete "Permanent im Nezt und permanent vernetzt: Fluch und Segen unseres Lebens in der digitalen Welt".

Hauptvortrag von Dr. phil. Eva Baumann

Workshop 1

Schlanker, schlauer, schöner? Alltagsdoping und Geschlechterunterschiede
Referentin: Johanna Schirm, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Bei Interesse oder Fragen zum Workshop nehmen Sie bitte direkt per E-Mail Kontakt zur Referentin auf: 6A6F68616E6E612E73636869726D40756E692D6D75656E737465722E6465.

Workshop 2

Überholspur Onlineglücksspiele
Referent: Dr. Ingo Fiedler, Universität Hamburg
Workshop 2 Überholspur Onlineglücksspiele

Workshop 3

Schwangerschaft und Opioid-Substitution
Referent und Referentin: Dr. med. Thomas Poehlke, Suchtmedizinische Praxis, Münster, und Jennifer Jaque-Rodney, Familienhebamme, Bochum

Workshop 3 Schwangerschaft und Opioid-Substitution

Workshop 4

Betriebliches Gesundheitsmanagement als „Überlebenshilfe“ in Einrichtungen der Sucht und Drogenhilfe
Referent: Frank Großheimann, BKK Diakonie, Bielefeld
Workshop 4 Betriebliches Gesundheitsmanagement

Workshop 5

Meditativer Tanz und Folklore – Entspannung und Selbsterfahrung durch Tanz erleben
Referentin: Dagmar Tramnitzke, LVR Klinik Köln

Workshop 5 Meditativer Tanz

Workshop 6

Mit dem Platten auf der Standspur? Alternde und alt gewordene Drogenabhängige in der Versorgungslandschaft
Referentin: Suzanne Briesemeister, Landschaftsverband Rheinland, Köln
Workshop 6 Mit dem Platten auf der Standspur?

Workshops 7 und 12

Fünf Schritte in die innere Ruhe
Referentin und Referent: Maria und Lothar Zimmermann, Zimmermann & Zimmermann, Münster

Workshop 7 und 12 Fünf Schritte in die Innere Ruhe

Workshop 8

„OnLife-Balance“ – Prävention und Beratung bei exzessiver verhaltensauffälliger Mediennutzung junger Menschen
Referent: Frank Schulte-Derne, LWL-Koordinationsstelle Sucht, Münster
Workshop 8 OnLife-Balance

Workshop 9

Ständig erreichbar und nix erreichen – (Über-) LEBEN in der digitalen Welt
Referenten: Christopher Homann, Jannis Wlachojiannis, Offlines GbR, Berlin
Workshop 9 Ständig erreichbar - nix erreichen

Workshop 10

Kooperation zwischen Ärztin/Arzt und Sozialarbeit – Herausforderung der Substitutionsbehandlung opioidabhängiger Menschen
Referent und Referentin: Werner Terhaar, LWL Klinik Lengerich und Katharina Jasper Steinke und Suchtberatungsstelle Lengerich
Workshop 10 Kooperation zwischen Substitution und PSB

Workshop 11

„Work-Life Integration: Arbeitszeit als Lebenszeit“ – Resilienz und Gesundheitscoaching
Referentin: Dr. Christina Wippermann, Diplompsychologin, Systemische Therapeutin und Beraterin (HSI), Freiburg
Workshop 11 Arbeitszeit als Lebenszeit

Workshop 13

„Glückspillen im Alter“ contra „Gut und gerne altern“
Referentin: Dr. med. Annegret Gutzmann, Frauenärztin und Psychotherapeutin, Köln
Workshop 13 "Glückspillen im Alter" contra "Gut und gerne altern"

Workshop 14

Hoher Einsatz – Crystal Meth und Glückspiel
Referenten: Dieter Bingel-Schmitz und André Seidenath, AHG Kliniken Daun Altburg, Schalkenmehren
Workshop 14 Crystal Meth und Glücksspiel

Workshop 15

Leistungssteigerung mit rezeptfreien Produkten aus der Apotheke – Gemeinsames und Trennendes rund um die Leistungssteigerung im Breiten- und Spitzensport
Referentinnen: Dr. Sylvia Prinz, Apothekerkammer Westfalen-Lippe und Dr. Constanze Schäfer MHA Apothekerkammer Nordrhein, Münster
PDF Workshop 15 Leistungssteigerung

Workshop 16

(Über-) LEBEN auf der Überholspur – da will „Teilhabe“ erst mal mitkommen!
Referent: Jürgen Lamm, Suchthilfe direkt GmbH/Fachstelle Suchtprävention, Essen
Workshop 16 Teilhabe